Der folgende Inhalt wurde am 22.02.15 aktualisiert

Frhmusik und Tanz



Musikalischer Frühschoppen im Hotel Castendiek
Diepholz-St. Hülfe am 3. Oktober um 11.00 Uhr



POPCHOR und TSC Dance & Fun Diepholz
- Tanzshow, Popmusik der 70er und mehr -

Live
Foto: Duffner



Frühschoppen von Popchor und Dance & Fun im Welfensaal
Zuschauer waren begeistert


SANKT HÜLFE: Musik und Tanz haben in Diepholz einen hohen Stellenwert.
Das belegte eindrucksvoll der musikalische Frühschoppen, zu dem der Tanzsportclub Dance & Fun und der Popchor eingeladen hatte.
Trotz weiterer Veranstaltungen fanden sich sehr viele Interessierte ein, um den Welfensaal im Hotel Castendieck zu füllen.
Ihnen wurde ein dreistündiger Ohren- und Augenschmaus geboten, der keine Langeweile aufkommen ließ. Der Popchor mit etwa 80 Sänger(-innen) aus dem gesamten Landkreis und der Tanzsportclub Dance & Fun aus Diepholz boten jeweils einen bunten Querschnitt aus ihrem Programm.
Der Popchor unter der Leitung von Andreas Erbe präsentierte die Titel seiner neuen CD und fand mit dem fast ausschließlich englischsprachigen Repertoire großen Anklang bei den Zuhörern. Neben der Musik der Beatles, der Popgruppe Abba oder den unbeschwerten Songs der Beach Boys brachte der Chor auch ältere Stücke wie das durch Glenn Miller zum Welthit gewordene Chattanooga Choo Choo und das jazzige Ain't she sweet" zu Gehör und bewies damit seine große Vielseitigkeit.
Die Moderation der Titel wurde von Gisela Koppermann mit treffenden Worten souverän gestaltet. Die Freude an der Musik war so offensichtlich, dass der sprichwörtliche Funke auf das Publikum übersprang - es wurde mitgeswingt und mitgesungen.
Das "Brot der Künstler" ist der Applaus und den ernteten alle Aktiven rechlich. Erst nach einer Zugabe durften die Sängerinnen und Sänger die Bühne verlassen.

Mit Manuela Chollwig und Michael Ekelmann wurde die Tanzshow des TSC Dance & Fun eröffnet. Bei Cha-Cha, Samba, Rumba und Paso doble wurde das Publikum vom Vereinsvorsitzenden Norbert Gritzas auf die leistungssportlichen Aspekte aufmerksam gemacht.
Beim 5. lateinamerikanischen Tanz, dem Jive, wurde bereits begeistert mitgeklatscht und eine Zugabe gefordert, die gerne von dem jungen Tanzpaar geboten wurde.
Neun Damen der Jazztanzgruppe, begleitet und .trainiert von Ingeburg Fiting-Linstaedt, zauberten dann ein wenig irische Atmosphäre mit einer aktuellen und sehr disziplinierten River-dance-interpretalion" auf die Fläche. Im heimischen Saal zeigte zum Abschluss des Showprogramms die Standardformation von Dance & Fun den Wiener Walzer, den langsamen Walzer, den Quickstep, den Slowfox und insbesondere den Tango mit spannenden Übergängen zu einem klassischen Musikzusammenschnitt. Die Zuschauer waren vom Schwung und der Eleganz aller Darbietungen sehr angetan, spendeten reichlich Beifall und hätten sich gerne noch mehr Programm gewünscht.
Diepholzer Kreisblatt, 08. Oktober 1999




Rechtschreibfehler jeglicher Art
unterliegen dem
Copyright des Autors :-)